SPD Kreisverband Zollernalb

 

Projektgruppe "Soziale Gerechtigkeit"

Im Rahmen des Erneuerungsprozesses der Landespartei wollen die Genossinnen und Genossen im Zollernalbkreis künftig den sozialdemokratischen Markenkern stärker in den Mittelpunkt ihrer Politik stellen und die Meinungsführerschaft auf diesem Politikfeld übernehmen – auch vor Ort im Zollernalbkreis.

Unter der Federführung des ehemaligen SPD-Kreisvorsitzenden Klaus Fütterer wurde hierzu am 23. Mai 2016 eine offene Projektgruppe unter dem Titel “Soziale Gerechtigkeit” gegründet. Neben allen Mitglieder der SPD sind auch all jene eingeladen mitzudiskutieren und mitzuarbeiten, denen das Thema soziale Gerechtigkeit wichtig ist.

Ergebnisse

Brief an Sigmar Gabriel

SPD Zollernalb fordert mehr Wohneigentum für untere und mittlere Einkommensgruppen

Mit einem ausführlichen Brief, adressiert an den SPD-Bundesvorsitzenden Sigmar Gabriel, möchten die Genossinnen und Genossen aus dem Zollernalbkreis
ihre Forderung untermauern, dass künftig nicht nur der soziale Mietwohnungsbau gefördert wird, sondern dass auch
Wohneigentum für untere und mittlere Einkommensgruppen finanziell unterstützt wird. Der Brief kann hier abgerufen werden. Die Pressemitteilung finden Sie hier.

Stella Kirgiane-Efremidou

 

Abgeordnete

Martin Rosemann - Kandidat für Tübingen-Hechingen

 

Eintreten


Eintreten in die SPD