SPD Kreisverband Zollernalb

 

Für Demokratie und Menschlichkeit: SPD Zollernalb beteiligt sich an Demonstration in Burladingen

Veröffentlicht in Allgemein

150 Teilnehmer zählte die Demonstration für Demokratie und Menschlichkeit vor dem Burladinger Rathaus, zu welcher der dortige Ortsverein der Grünen aufgerufen hatte. Unter den Teilnehmern waren auch Genossinnen und Genossen des SPD-Kreisverbands Zollernalb, die sich solidarisch mit der Burladinger Bevölkerung zeigten.

Nicht zuletzt der AfD-Eintritt des Bürgermeisters Harry Ebert und sein untragbares Verhalten gegenüber der Presse und politisch Andersdenkenden in der Stadt, waren Anlass genug, sich seitens der SPD Zollernalb an dieser Demonstration zu beteiligen. Zudem sollte aufgezeigt werden, dass man Burladingen nicht der rechten Szene überlassen wolle. Auch der SPD-Kreisvorsitzende Alexander Maute und die Juso-Kreisvorsitzende Lara Herter ergriffen das Wort und sprachen sich für Demokratie und Menschlichkeit aus. Maute: „Wenn Rechtradikale in allen 16 Landesparlamenten sitzen, wenn Rechtsradikale die größte Oppositionspartei im Deutschen Bundestag bilden, dann darf man diese braune Gefahr nicht unterschätzen. So wie heute in Burladingen braucht es im ganzen Land einen Aufstand der Anständigen gegen die Unanständigen, die gegen unsere Demokratie ankämpfen und die einen Keil in unsere Gesellschaft treiben. Ihr Hass muss unsere Stärke sein. Wir Sozialdemokraten im Zollernalbkreis sind bereit, für Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit einzustehen.“

 

Abgeordnete

Martin Rosemann MdB (Tübingen-Hechingen)

 

Eintreten

Eintreten in die SPD