SPD Kreisverband Zollernalb

 

Sozialdemokratie im Zollernalbkreis trauert um Horst Kiesecker

Veröffentlicht in Allgemein


Horst Kiesecker (†)

Der ehemalige Tailfinger Bürgermeister und spätere Landtagsabgeordnete Horst Kiesecker verstarb im Alter von 85 Jahren. Mit unvergleichbarer Hingabe vertrat der überzeugte Sozialdemokrat über viele Jahrzehnte hinweg - an verschiedenen Stellen und in unterschiedlichen Funktionen - die politischen Interessen seiner Heimatregion. Der Bevölkerung im Zollernalbkreis war er stets ein verlässlicher Partner. Als Politiker genoss er hohe Wertschätzung und große Sympathie. Seine Verlässlichkeit, seine Aufrichtigkeit und seine Bescheidenheit bleiben vielen in Erinnerung.

Durch sein politisches Wirken hat sich Horst Kiesecker auch für die Sozialdemokratie im Zollernalbkreis verdient gemacht. 2014 wurde er mit der höchsten Auszeichnung bedacht, welche die SPD zu vergeben hat: der Willy-Brandt-Medaille.

Horst Kiesecker war von 1966 bis 1974 Bürgermeister der Stadt Tailfingen. In den Jahren 1971 bis 1999 gehörte er dem Kreistag des Zollernalbkreises an. Von 1972 bis 1984 und von 1992 bis 1996 war Horst Kiesecker Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg. Für sein ehrenamtliches Wirken erhielt er 1978 das Bundesverdienstkreuz am Bande, 1983 das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse und 1987 die Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg.

In Dankbarkeit und Hochachtung für sein unermüdliches Engagement bleibt uns Horst Kiesecker stets in guter Erinnerung. Sein Andenken werden wir in Ehren halten.

 

Wir starten ein Volksbegehren: KiTa-Gebühren abschaffen

 

Abgeordnete

Martin Rosemann MdB (Tübingen-Hechingen)

 

Eintreten

Eintreten in die SPD