Starke Liste der SPD Balingen für den Kreistag Zollernalb

Veröffentlicht am 23.04.2024 in Ortsverein

Der SPD Ortsverein Balingen hat vergangenen Samstag in den Konferenzräumen der Stadthalle Balingen seine Kandidatinnen und Kandidaten für den Kreistag Zollernalb im Wahlkreis I Balingen nominiert. Der Listenvorschlag wurde einstimmig von der Mitgliederversammlung beschlossen. Angeführt wird die Liste der 13 Kandidierenden von Kreisrätin Angela Godawa. Es folgt eine Reihe von kommunalpolitischen erfahrenen aber auch von jungen neuen Leuten, die sich für die Entwicklung des Zollernalbkreises stark machen wollen.

Der Ortsvereinsvorsitzende Joke Herth hob hervor: „Die SPD-Fraktion im Kreistag hat bereits in der Vergangenheit wichtige Impulse gesetzt hat. Etwa bei den Themen Zentralklinikum oder Regionalstadtbahn.“ Diese aktive Rolle wolle man fortsetzen. „Wir steht für richtungsweisende, verantwortungsbewusste Entscheidungen bereit und werden unsere ganzen Kompetenzen gerne für eine gute Entwicklung des Zollernalbkreises einbringen.“

In der von Ulrich Teufel geleiteten Mitgliederversammlung wurde der Listenvorschlag, den der Ortsvereinsvorstand erarbeitet hat, vorgestellt und dann zur Abstimmung gebracht. Das Ergebnis viel einstimmig für den Vorschlag aus. Die Kreisvorsitzende Katja Weiger-Schick bedankte sich im Anschluss bei den Kandidatinnen und Kandidaten für ihren Einsatz: „Gerade jetzt ist es wichtig, dass sich Leute engagieren und einsetzen. Gerade jetzt ist die Zeit, bei den Kommunalwahlen Flagge zu zeigen.“

Mit diesen Kandidierende will die SPD Balingen die Zukunft des Kreises aktiv mitgestalten: Angela Godawa, Jochen Joke Herth, Sybille Fleischmann, Dominik Ochs, Annegret Lang, Peter Single, Marlies Kempka, Kevin Paal, Nathalie Hahn, Pascal Conzelmann, Daniela Maurer, Michael Föst und Ramona Fuchs.

Abgeordnete

Robin Mesarosch | Bundestagskandidat im Wahlkreis 295 Zollernalb-Sigmaringen für die SPD | Balingen, Albstadt, Meßstetten, Haigerloch, Schömberg, Sigmaringen, Bad Saulgau

Eintreten

Eintreten in die SPD