Der Jüngste ist gerade einmal 18 Jahre alt

Veröffentlicht am 23.04.2024 in Ortsverein

Die Kreistagskandidatinnen und -kandidaten der SPD im Wahlkreis VII

Die SPD hat ihre Kreistagskandidatinnen und Kreistagskandidaten im Wahlkreis VII mit Meßstetten, Nusplingen, Obernheim, Straßberg und Winterlingen nominiert.

Meßstetten. Engagierte Sozialdemokratinnen und -demokraten gehen dabei an den Start – und der jüngste von ihnen ist gerade einmal 18 Jahre alt. Es handelt sich um den Studenten Peter Johannes Weiger, den neuen Vorsitzenden des Meßstetter SPD-Ortsvereins.    

 

Die Nominierungsversammlung fand in Nusplingen statt. Katja Weiger-Schick, die SPD-Kreisvorsitzende im Zollernalbkreis, begrüßte die Genossinnen und Genossen. Diese setzen bei der Zusammenstellung ihrer Liste, die im Übrigen einstimmig beschlossen wurde, auf eine Mischung verschiedener Altersklassen von jung bis lebenserfahren, diverse Berufszweige sowie unterschiedliche Ehrenamts- und Vereinstätigkeiten. „Eine Liste so bunt wie das Leben und die Themen“, resümierte die SPD-Kreisvorsitzende.    

 

Peter Johannes Weiger dankte als gastgebender Meßstetter Ortsvereinsvorsitzender allen Kandidatinnen und Kandidaten für ihre Bereitschaft: „Dieses gesellschaftliche Engagement ist heute nicht mehr selbstverständlich und in Zeiten wie diesen doch so notwendig.“ Die Kandidatinnen und Kandidaten wollen sich der Vielzahl der im Kreis anstehenden kommunalpolitischen Themen – sei es die Regionalstadtbahn, die Ausstattung der Kreisschulen oder das Zentralklinikum – mit Sachorientierung, Augenmaß und sozialem Gedanken annehmen: „Wir haben die Menschen im Blick.“    

 

Angeführt wird die Liste von der SPD-Kreisvorsitzenden Katja Weiger-Schick, wohnhaft in Nusplingen. Sie ist ausgebildete Journalistin (lic. rer. publ.) und aktuell als Ehrenamtskoordinatorin im Ankunftszentrum Ukraine Meßstetten tätig. Ihr folgt Peter Johannes Weiger, der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Meßstetten, Awareness-Person der Jusos Baden-Württemberg, Student der Politikwissenschaften und studentischer Mitarbeiter eines Bundestagsbüros.    

 

Außerdem kandidieren auf den folgenden Listenplätzen mit der studierten Designerin Sabine Knopp aus Oberdigisheim, der einstigen Meßstetter SPD-OV-Vorsitzenden, dem GEW-Kreisvorsitzenden und Lehrer Bernd Romer aus Meßstetten, sowie dem Meßstetter Pfarrer Reinhold Schuttkowski drei Engagierte, die den Heuberg und seine Menschen bestens kennen. Der ehrenamtserfahrene Nusplinger Elektrotechnikermeister Markus Weiger komplettiert die Liste. Kreisrat Thomas Baumann aus Winterlingen tritt nicht mehr an, was von den Genossinnen und Genossen sehr bedauert wurde.  

Abgeordnete

Robin Mesarosch | Bundestagskandidat im Wahlkreis 295 Zollernalb-Sigmaringen für die SPD | Balingen, Albstadt, Meßstetten, Haigerloch, Schömberg, Sigmaringen, Bad Saulgau

Eintreten

Eintreten in die SPD