SPD Kreisverband Zollernalb

 

Veröffentlicht in Allgemein
am 03.10.2020

Annegret Lang und Andreas Budisky stellen sich den Mitglieder vor

Vorstellungsrunde der SPD-Landtagsbewerber im Wahlkreis 63 Balingen

Sie stehen bereit und brennen darauf, für die SPD im Wahlkreis 63 Balingen, bei den anstehenden Landtagswahlen im kommenden Jahr, in den Wahlkampf zu ziehen: die 64jährige Annegret Lang aus Balingen und der 38jährige Andreas Budisky aus Albstadt. Davon konnten sich am Freitagabend in der Eberthalle Balingen zahlreiche Genossinnen und Genossen überzeugen, die der Einladung der SPD-Kreisverbände Zollernalb und Tübingen zur Vorstellungsrunde der beiden Bewerber gefolgt waren. Die Herausforderungen sind groß, die Motivation ist hoch, die Stimmung ist gut.

Veröffentlicht in Kreistagsfraktion
am 22.07.2020

Martin Frohme, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Kreistag des Zollernalbkreises

In der Kreistagssitzung am Montag, den 20. Juli 2020 wurde unter Tagesordnungspunkt 8 die Abstimmungsvereinbarung mit dem DSD (Duales System Deutschland) behandelt. Der Fraktionsvorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Martin Frohme bemerkt dazu folgendes und brachte im Anschluss den Antrag ein, dass der Zollernalbkreis darauf drängt, dass der Gelbe-Sack-Müll in Deutschland recycelt wird - und eben nicht im fernen Ausland.

 

Veröffentlicht in Allgemein
am 26.06.2020

Die SPD fordert den zweigleisigen Ausbau der Gäubahn von Stuttgart bis Singen. Neckarhausen, Foto: Schätzle

SPD-Kreisverband Zollernalb unterstützt Anliegen

Einst war die Gäubahn als durchgängig zweigleisig ausgebaute Eisenbahnlinie Teil der internationalen Bahnmagistrale von Berlin über die Schweiz bis nach Italien. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde streckenweise das zweite Gleis als Reparationsleistung an Frankreich abgebaut. Heute läuft die Gäubahn Gefahr, zu einer unbedeutenden Nebenbahn zu werden. Das will die SPD aus den Landkreisen Freudenstadt, Rottweil, Schwarzwald-Baar, Tuttlingen und Zollern-Alb nicht hinnehmen.

Veröffentlicht in Allgemein
am 24.04.2020

Corona-Pandemie: Kommunalen Hilfsfonds für soziale Härtefälle ins Leben rufen

Corona-Pandemie: Kommunalen Hilfsfonds für soziale Härtefälle ins Leben rufen

Welchen Beitrag können und müssen, neben Bund und Land, auch die Kommunen leisten, um die sozialen Folgen der Corona-Pandemie abzufangen? Diese Frage beschäftigt die SPD im Zollernalbkreis gegenwärtig und so möchte sie anregen, dass auch die Landkreisverwaltung prüfen möge, ob kommunale Hilfsmaßnahmen für Familien, Geringverdiener und Bedürftige zusätzlich auf den Weg gebracht werden können – etwa in Form eines kommunalen Hilfsfonds für soziale Härtefälle. Politischer Gestaltungswille ist dabei gefragt, etwa durch Umschichtungen und Priorisierungen in laufenden Haushalten, um die Finanzierung solcher Maßnahmen sicherzustellen. Bei der medizinischen Versorgung der Bevölkerung hat der Landkreis großes Engagement gezeigt; nun müssen in einem nächsten Schritt weitere Schwerpunktsetzungen erfolgen. Eine schriftliche Anfrage hierzu wurde Landrat Günther-Martin Pauli durch die Kreis-SPD zugestellt. Ihre Initiative möchten die Genossen als politische Anregung verstehen und auch an die Städte und Gemeinden des Zollernalbkreises richten. Damit soll ein möglichst großer und offener Diskussionsrahmen geschaffen werden. Kreativität und Ideenreichtum sind gefragt; Denkverbote darf es keine geben.

Veröffentlicht in Allgemein
am 27.03.2020

Kinder malen: Familien im Zollernalbkreis gehören entlastet

Corona-Krise: 100 Millionen Soforthilfe für Städte und Kommunen

Die Landesregierung und die Kommunalen Landesverbände haben sich im Zuge der Corona-Krise auf ein Hilfsnetz für die Familien im Land verständigt. So beteiligt sich das Land an den Kosten, wenn Kommunen z.B. im Zollernalbkreis in den kommenden Wochen aufgrund der Corona-Epidemie auf Elternbeiträge und Gebühren für geschlossene Kindertagesstätten, Kindergärten und andere Betreuungseinrichtungen verzichten.

Wir starten ein Volksbegehren: KiTa-Gebühren abschaffen

 

Abgeordnete

Martin Rosemann MdB (Tübingen-Hechingen)

 

Eintreten

Eintreten in die SPD